ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Die Pressemitteilung mit dem Titel: Neues Glücksspielgesetz in Deutschland ab 1. Juli 2012 / NRW: Internet-Glücksspiel bleibt vorerst verboten! (BILD) ist nicht verfügbar

Die gewünschte Pressemitteilung wurde entweder noch nicht freigegeben, ist abgelaufen oder wurde gelöscht.

Ähnliche Beiträge

Soll der „gläserne Lottospieler“ das staatliche Monopol retten?
von Ansgar Lange +++ Berlin/München, Dezember 2010 - Die Länder planen eine Ausweitung des Glücksspiel-Monopols. Glücksspiel im Internet soll zwar wieder erlaubt, suchtgefährdete Spieler aber zukünftig gemeldet werden, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus http://www.focus.de/finanzen/recht/lotto-laender-planen-ausweitung-des-gluecksspiel-monopols_aid_578744.html unter Berufung auf einen Entwurf...
Tipper aus NRW und Niedersachsen haben Glück bei Eurojackpot
Fast wäre es der ganz große Jackpot geworden. Aber wer freut sich nicht auch über 400.300,40 Euro? So viel gewannen zwei deutsche Teilnehmer der Lotterie Eurojackpot jeweils am 13. September 2013 in der Gewinnklasse 2. Der vemeintliche Pechtag "Freitag der 13." erwies sich in ihrem Fall als wahres Glücksdatum. Ihren Eurojackpot-Tipp gaben die beiden Glückspilze in Nordrhein-Westfalen bzw. in...
Spielsuchtexperten aus aller Welt bei der 11. Responsible Gaming Academy in Wien
Bereits zum 11. Mal traf am 22. Mai in Wien die Elite der Spielsuchtforschung aus Kanada, Schweden, Deutschland und Österreich auf der Spielerschutztagung der Casinos Austria und Österreichischen Lotterien zusammen. Im Studio 44 sprachen internationale Topexperten über relevante und dringende Fragen zum Spielerschutz. Mit 240 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erreichte die diesjährige Responsible... Wien
Illegales Glücksspiel im Internet: Experten befürworten legale Angebote mit nicht signifikantem Suchtpotential
Durch gesperrte Seiten sei dem illegalen Glücksspiel im Internet nicht beizukommen. Stattdessen sollte die Politik erwägen, das Internet für legale Glücksspiele mit nicht signifikantem Suchtpotential vorsichtig zu öffnen, um dem illegalen Angebot zu begegnen. So lautet eines der Diskussionsergebnisse von 180 Experten, die sich zum Ende der vergangenen Woche auf dem Symposium der Forschungsstelle...
Glücksspielstaatsvertrag: Max-Planck-Institut und TÜV Rheinland bestätigen CDU-Experten Hans-Jörn Arp: Entwurf Schleswig-Holsteins verbessert den Spielerschutz
Berlin/Kiel, Dezember 2010 - Die Betreiber der rund 3.800 bayerischen Lotto-Annahmestellen gehen in die Offensive. Sie befürchten weit reichende soziale Verwerfungen, sollte der Glücksspielmarkt in Deutschland liberalisiert werden, wenn die Ministerpräsidenten bei ihrem Treffen in Berlin in dieser Woche darüber entscheiden. Symbolisch zeigen die Betreiber der Geschäftsstellen der privaten...
Comlot: Jahresbericht 2013
Die interkantonale Lotterie- und Wettkommission (Comlot) blickt in ihrem Jahresbericht auf ein arbeitsintensives Jahr zurück. Sie hat insgesamt 87 neue Spiele bewilligt und in 38 Fällen wegen illegaler Lotterie- oder Wettspiele Strafanzeige erstattet. Im Jahr 2013 bewilligte die Comlot der Loterie Romande (LoRo) 38 und der Swisslos 49 Spiele. Zudem wurde 2013 der Swisslos eine generelle... Bern
bwin startet mit Online-Poker in Frankreich
Seit heute, Donnerstag, können auch französische Kunden das bwin Echtgeld-Poker-Angebot nutzen. Nach offizieller Bestätigung durch die französische Online-Regulierungsbehörde ARJEL hat bwin, der weltweit führende börsenotierte Online-Gaming-Anbieter, Echtgeld-Online-Poker gelauncht. Um 0:30 Uhr wurde bereits das erste Poker-Turnier ausgetragen. "Wie schon im Sportwetten-Bereich konnten wir... Wien
EuGH-Urteil im Digibet-Fall: Lösung für EU-rechstkonforme Glücksspielregulierung in Deutschland weiterhin offen
Heute hat der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) im Fall Digibet und Albers (C-156/13) entschieden, dass EU-Recht dem Nebeneinanderbestehen der Glücksspiellizenzen von Schleswig-Holstein (SH) und dem zwischen den Bundesländern beschlossenen "Glücksspielstaatsvertrag" nicht entgegensteht. Der EuGH hat dabei die Verhältnismäßigkeit sowie die Übereinstimmung des Staatsvertrags mit EU Recht... Brüssel
Weitsicht für den Online-Glücksspielmarkt: Anhörung zum Entwurf des Glücksspielstaatsvertrags in Kiel
Kiel, September 2010 – Es könnte ein Meilenstein gewesen sein auf dem Weg zu einem neuen Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV): Mit rund 80 Vertretern aus Landesparlamenten, von Lotto- und Wettanbietern, Sportverbänden, Wissenschaft, Medien und Werbewirtschaft hat eine Anhörung zum schleswig-holsteinischen Entwurf für einen neuen Glücksspielstaatsvertrag der bundesweiten Diskussion neue Nahrung...