ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Die Pressemitteilung mit dem Titel: Schwäbische Zeitung: Die Strukturreform der Polizei wirkt nach innen - Leitartikel ist nicht verfügbar

Die gewünschte Pressemitteilung wurde entweder noch nicht freigegeben, ist abgelaufen oder wurde gelöscht.

Ähnliche Beiträge

Schwäbische Zeitung: Der Zeitdruck wächst - Kommentar
Der Streit zwischen Grünen und CDU ist peinlich. Die CDU nutzt ihre Machtposition aus, weil die Regierung sie für die verfassungsändernde Mehrheit braucht - und das auf Kosten der Bürger. Die Grünen schmücken sich dagegen mit einem Planungsleitfaden, der einige Fragen offenlässt. Die CDU will Volksentscheide nur erleichtern, wenn es dazu ein Konzept für umfassende Bürgerbeteiligung gibt....
WAZ: Gewiefter Jäger, kleinlaute Schalker - Kommentar von Tobias Blasius
Es war ein riskantes Spiel, das Innenminister Ralf Jäger drei Tage lang inszenierte. Am Ende setzte sich der gewiefte SPD-Politiker im Streit mit Schalke 04 jedoch durch. Der Bundesligist musste kleinlaut einräumen, dass die Kritik am unverhältnismäßigen Polizeieinsatz im Fanblock noch unverhältnismäßiger war und dass man künftig seiner Veranstalterverantwortung besser nachkommen...
Schwäbische Zeitung: Ins eigene Fleisch geschnitten - Kommentar
So kurz vor der Bundestagswahl rutschen die Umfragewerte der Grünen in den Keller. Gründe nennen sie keine - doch es gibt sie: Ihr Kernthema, die Energiewende, hat sich Kanzlerin Merkel geschnappt. Ansonsten kündigen die Grünen höhere Steuern und einen vegetarischen Tag in der Woche an. Attraktiv ist anders. Gerade mit den Steuern für Besserverdienende haben sie sich ins eigene Fleisch...
Schwäbische Zeitung: Zynismus in Genf - Kommentar
Ob der amerikanische Außenminister John Kerry ahnt, wie zynisch es auf viele Syrer wirkt, was er da in Genf vereinbart hat? Mit seinem Moskauer Amtskollegen Sergej Lawrow hat Kerry sich auf ein Abkommen geeinigt, nachdem Syriens Machthaber eine Liste aller Chemiewaffen binnen einer Woche vorzulegen habe und das Arsenal bis Mitte nächsten Jahres zu zerstören sei. Ob Baschar al-Assad überhaupt...
Neue Denkanstöße: Aus. Amen. Anfang
Abbildung zu [title] „Kinder sind unsere Zukunft“ – das hört man in der Politik jeden Tag. „Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Zur ganzen gehört: Auch die Alten sind unsere Zukunft, denn die Zukunft ist das Alter“, so lautet eine der provokanten Thesen von Heribert Prantl in seinem neuesten Buch „Aus. Amen. Anfang.“ Fast 17 Millionen Mitbürger sind heute älter als 65 Jahre, Tendenz steigend. Menschen, die ein Leben...
Das Amt für Migration im Landratsamt Schwäbisch-Hall und die Stadt Grünstadt arbeiten zukünftig mit Care4 Asyl von INFOsys Kommunal
Abbildung zu [title] Nach gewissenhafter Prüfung und Vergleich mehrerer Verfahren miteinander hat sich die Stadt Grünstadt Ende letzten Jahres dafür entschieden, die Sachbearbeitung im Bereich des AsylbLG zukünftig mit Care4 Asyl des saarländischen Unternehmens INFOsys Kommunal vorzunehmen. Wie die Nachbarn Landkreis Bad Dürkheim und die Stadt Neustadt an der Weinstraße setzt man mit dem Fachverfahren auf eine...
Media Service: Autorisieren ja, Zensieren nein; Schweizer Presserat 65/2013
Schweizer Presserat 65/2013 (http://presserat.ch/_65_2013_htm) Parteien: X. c. «Südostschweiz» Thema: Interview Beschwerde abgewiesen Zusammenfassung Autorisieren ja, Zensieren nein Darf eine Zeitung ein autorisiertes Zitat gegen den Willen des Interviewten als Frontschlagzeile verwenden? Ja, sagt der Presserat. Die Autorisierung soll sicherstellen, dass... Interlaken
Schwäbische Zeitung: Politische Börsen - Kommentar
Ein Börsenrekord im Frühherbst ist ungewöhnlich, denn traditionell fallen die Kurse im September. Verantwortlich für das Hoch ist Horst Seehofer. Viele Anleger freuen sich über den Sieg der CSU. Sie hoffen auf Schwung für CDU-Kanzlerin Angela Merkel, von der sie sich eine wirtschaftsfreundliche Politik versprechen. Die Börsianer machen ihrem Ruf alle Ehre, sprunghaft zu handeln. Fachleute...
Schwäbische Zeitung: RWE pokert um viel Geld - Kommentar
Die Energiepolitik in Deutschland läuft aus dem Ruder. Für die Versorgungssicherheit dringend benötigte Gaskraftwerke und Pumpspeicher rechnen sich für die Betreiber nicht mehr, während Milliarden in den unkontrollierten Ausbau von Windrädern und Solaranlagen fließen. Doch das ist längst bekannt - und parteiübergreifend ist klar, dass die Politik nach der Bundestagswahl schnellstens...